das lange Warten

Reisen beginnen oft an Flughäfen und was macht man die grösste Zeit an Flughäfen? Man wartet irgendwie/irgendwo/irgendwarum:
Man wartet bis man einchecken kann, man warten an der Sicherheitskontrolle, man wartet aufs Boarding, man wartet bis die eigene Boardinggruppe an der Reihe ist, man wartet bis man an der Reiheist,man wartet bis alle ihr Gepäck verstaut haben, man wartet bis es losgeht! Sobald der Flieger gelandet ist, geht das Warten weiter, erstmals wartet man geduldig, bis die Flugzeugtüren geöffnetwerden,dann wartet man bis man an der Reihe zum Aussteigen ist, danach wartet man bis das Gepäck kommt, danach wartet man auf seinen weitern Transfer - man verbringt also seine Zeit an Flughäfenvorwiegendmit Warten! 

Ist Warten langweilig? Viele würden behaupten, ja - das ewige Warten ist langweilig! Allerdings kann man beim Warten wunderbar Menschen beobachten und sich Fragen stellen: 

Wohin will die Mittfünfzigerin mit ihrer Ed Hardy-Handtasche und ist Ed Hardy nicht längst aus der Moden gekommen? 

Was will der junge Gentleman neben mir erreichen mit seinem hastigen auf dem Handy rumgetippe?

Woher kommt der stämmige, glatzköpfige Herr mit seinem Jeep-Sweatshirt?

Was treibt dieses junge Päärchen an den Flughafen von Paris und was für eine scheinbar witzige Sendung schauen sie sich auf dem Tablet an? 

Hat der ältere Herr mit dem Cowboy-Hut nicht das Land verfehlt?

Was denkt sich wohl der vielleicht vierjährige Junge dabei, wenn er von seiner Mutter auf seinem Rollkoffer durch die Menschenmenge gezogen wird?


Von welcher Airline sind die drei hellblau gekleideten Damen?


Wohin reist dieser nervös scheinende junge Herr mit dem Supreme-Shirt und viel zu dick anmutender Jacke?


Was denken wohl die Leute über mich? 


Ein Flughafen, tausende von Menschen, tausende von Geschichten, tausende von Plänen - aber eines verbindet uns alle: wir warten!